Beratung und Schulung

Aller anfang ist schwer

Viele Fragen - Viele Entscheidungen - Viel Verantwortung kommt auf Sie zu.

Gleichgültig in welchem Institut Sie die Ausbildung absolvieren, bei mir
erhalten Sie ehrliche und Produktneutrale Antworten auf Ihre Fragen.

Ein paar Beispiele:

  • Welchen Fräser brauche ich warum?
  • Brauche ich tatsächlich jedes Instrument?
  • Kenne ich die gesetzlichen Vorschriften?
  • Sie haben sicherlich noch mehr Fragen. Ich beantworte Ihnen diese gerne.

Dieser Tag kostet Sie zwar Geld, wird Ihnen aber bei Ihrem Start in die neue Tätigkeit viel Geld sparen.

             

St. Stefan Kompetenzcenter in Wels

Der praktische teil

Ich gebe Ihnen meine Erfahrungen aus der Praxis gerne weiter.

  • Oft reicht die Grundausbildung nicht aus, der Lehrbetrieb hat nicht immer auseichend Zeit sich intensiv mit der Ausbildung zu beschäftigen. Wir nehmen uns Zeit damit Sie ihren zukünftigen Kunden eine optimale Arbeit angedeihen lassen können.
  • Der Praxisteil ist aufwendig und zeitintensiv. Es bedarf regelmäßiger Übung um die Fertigkeiten zu erlangen, damit es spielend leicht aussieht und trotzdem eine perfekte Arbeit gemacht wird.

  • Wir bringen Struktur in die Arbeit. Bei uns erfahren sie mehr über das gesamte Praxis-Programm, können aber auch nur Teilbereiche auswählen.

  • Die oftmals notwendige Zusammenarbeit mit Hautärzten oder Orthopäden und Allgemein-Mediziner erfordert Kompetenz und Wissen.

  • Kontaktieren können uns Fußpflegerinnen in Ausbildung und Fußpflegerinnen mit bereits abgelegter Prüfung die mehr erreichen wollen. Wir unterstützen aber auch Betriebe und Schulen. 

  • In 5 Schritten sind Sie dabei.
  1. Sie vereinbaren einen Termin per e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  2. Sie nehmen Ihr eigenes Modell, oder Modelle und Ihre Instrumente mit
  3. Entweder im Einzeltraining oder max. 3 Fußpflegerinnen pro Tag
  4. Sie wählen die Anzahl der Tage. Pro Tag ca. 8 Stunden
  5. Pro Tag € 320,-- + 20 % MwSt. ergibt € 384,-- pro Teilnehmer

Wir arbeiten Produktunabhängig.

Meine Schülerinnen sind meine Referenz

Sie haben bei mir gelernt und ihr Wissen gefestigt.

Ein Programm-Auszug

  • Arbeiten mit dem Fräser
  • Skalpelltechnik
  • Behandlung von: gespaltenen, verdickten, eingewachsenen Nägeln
  • Hühneraugen
  • Rhagaden (Hautrisse)
  • Mykosen (Nagel- und Hautpilz)
  • Nagelveränderungen
  • Arbeit mit der Lupe
  • Richtige Körperhaltung
  • Strukturen im Arbeitsablauf

Wir nehmen Rücksicht auf Ihre Fragen und Wünsche. Danach richtet sich der Tagesablauf.

 

Tagesablauf

Anreise  
Beginn 08:30 Uhr (auch früher möglich)
Abklärung im Gespräch Wo besteht Bedarf
  Was soll gefestigt werden
Arbeitsbeginn ca. 09:30 Uhr (ev. früher) - 12:00 Uhr
Mittagspause 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Arbeitsbeginn 13:15 Uhr bis 16:30 Uhr
Heimreise  

 

Meine persönlichen Referenzen

  • Seit 2004 bin ich selbständige podologische Fußpflegerin
  • Seit 10 Jahren begleite ich angehende Fußpflegerinnen während ihrer Ausbildung
  • Ich habe ein Fußpflegegeschäft in Wels und Gunskirchen (Oberösterreich)
  • Ich habe eine Gesundheits-Lounge für energetische Arbeit und Sport
  • 2016 war ich in St. Petersburg/Russland in der Schule Plastek und habe unterrichtet
  • 2017 habe ich das Hygienezertifikat für Ablauf und Dokumentation erhalten.
Meine persönliche Motivation ein Praxis-Schulungszentrum zu führen ist,
das Niveau der Fußpflege zu revolutionieren
durch eine perfekte Arbeit am Kunden.
Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net

Diese Website verwendet Cookies. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erleichtern Sie sich damit einverstanden dass wir Cookies verwenden.